Ein Fair-Teiler für Dogern (Helfer gesucht)

Wir möchten auch in Dogern einen Fair-Teiler aufstellen. Aber zuvor klären wir erst einmal einige wichtigen Fragen:

Was ist überhaupt ein Fair-Teiler?

Ein Fairteiler ist ein Ort, an dem alle Menschen Lebensmittel (die noch in gutem Zustand und unverarbeitet sind) hinbringen und mitnehmen können.

Was darf ich in den Fairteiler legen?

  • Produkte, die ich selbst noch essen würde
  • Produkte, die das MHD nicht überschritten haben

Was darf ich nicht in den Fairteiler legen?

  • Zubereitete Lebensmittel
  • Lebensmittel über dem Verbrauchsdatum
  • Hackfleisch
  • Alkohol
  • frisch zubereitete Lebensmittel, die rohes Ei enthalten
  • Schweinemett
  • Produkte aus nicht erhitzter Rohmilch
  • Cremes & Pudding, Tiramisu & Mayonnaise (wenn mit Ei & Milch selbst hergestellt)

Wie wird die Sicherheit gewährleistet, dass ich die Lebensmittel aus dem Fair-Teiler einwandfrei sind?

Der Fair-Teiler wird täglich durch Freiwillige geputzt und überprüft. Das heißt Lebensmittel, die Anzeichen auf Schimmel oder ähnliches zeigen, werden entsorgt.

Warum ist ein Fairteiler sinnvoll?

  • 1/3 der weltweiten Lebensmittelproduktion wird weggeworfen
  • ca. 1,3 Mrd. Tonnen genießbare Lebensmittel landen weltweit jährlich im Müll
  • über 18 Mio Tonnen jährlich in Deutschland
  • mehr als 2,6 ha Land werden in Deutschland bewirtschaftet, um dann in der Tonne zu landen

Einen Anteil von 42% haben private Haushalte an der Lebensmittelverschwendung. Die Herstellung folgt mit 39%, die Gastronomie hat einen Anteil von 14% und der Groß- und Einzelhandel nur 5%.

Um der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken, kann also jede/r einzelne/r mit einem Besuch beim Fairteiler etwas bewirken!

Wo wird der Fair-Teiler in Dogern stehen?

Den Fair-Teiler werden wir am:

Haus Nr. 4 Familienzentrum: Oberdorfstraße 4, 79804 Dogern

bei den Parkplätzen aufstellen.

Falls sie Interesse haben sich ebenfalls beim Fair-Teiler zu engagieren schreiben sie uns gerne unter

foodsharing@nachhaltigkeitsgruppe.org

Tipp der Woche: Im Wegwerfen groß: 3sat Dokumentation “Müll-Meister Deutschland”

Lange Zeit war Deutschland Vorreiter, was das Thema Recycling betrifft. Doch das ist vorbei. Die Fast-Food-Gastronomie, Coffee-To-Go Becher und das Discounter-Prinzip mit abgepackten Produkten haben einen großen Anteil daran und eine ungesunde Wegwerf-Mentalität geschaffen.

Der Dokumentarfilm von Claus U. Eckert fragt, wie Deutschland ein solch großer Müllverursacher werden konnte, und mit welchen Mitteln das Müllaufkommen verringert werden könnte.

Weiterlesen

Tipp der Woche: Essen richtig portionieren … die Hand-Regel

Die British Nutrition Foundation hat zusammen mit sechs Experten eine Empfehlung erarbeitet und veröffentlicht, wie auf schlaue Art Essen richtig portioniert werden kann.

Wem ist es nicht auch schon einmal so gegangen, dass die Augen beim Kochen größer waren als der Magen? Am Ende mussten die Reste der leckeren Nudeln weggeworfen werden.

Dem kann man einfach durch richtiges portionieren vorbeugen.

 

Weiterlesen

“Taste the waste”: Filmvorführung am 17. Mai 2019, 19:30 Uhr im Dogerner Gemeindesaal

Die Nachhaltigkeitsgruppe Dogern zeigt den Film

 

“Taste the waste”
von Valentin Thurn
am Freitag, den 17. Mai
um 19:30 Uhr
im Gemeindesaal Dogern

mit anschliessender Möglichkeit der Diskussion

Photo by Felix Mooneeram on Unsplash

Über den Film

Taste the Waste (englisch, deutsch Koste den Abfall) ist ein deutscher Dokumentarfilm aus dem Jahr 2011 von Valentin Thurn über den Umgang der Industriegesellschaften mit Nahrungsmitteln und die globalen Ausmaße von Lebensmittelabfall.

Weiterlesen