„Taste the waste“: Filmvorführung am 17. Mai 2019, 19:30 Uhr im Dogerner Gemeindesaal

Die Nachhaltigkeitsgruppe Dogern zeigt den Film

 

„Taste the waste“
von Valentin Thurn
am Freitag, den 17. Mai
um 19:30 Uhr
im Gemeindesaal Dogern

mit anschliessender Möglichkeit der Diskussion

Photo by Felix Mooneeram on Unsplash

Über den Film

Taste the Waste (englisch, deutsch Koste den Abfall) ist ein deutscher Dokumentarfilm aus dem Jahr 2011 von Valentin Thurn über den Umgang der Industriegesellschaften mit Nahrungsmitteln und die globalen Ausmaße von Lebensmittelabfall.

Trailer

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=kcgVRUNvpy0″]

Kritiken

„Thurns Film vermeidet den erhobenen Zeigefinger und schildert mit großer Ruhe die verstörende Verschwendung von Lebensmitteln in der westlichen Welt. Geschickt montiert aus vielen kleinen Interview-Episoden und Momentaufnahmen gelingt Thurn eine vielschichtige Dokumentation.“


– Johannes Schnös: Süddeutsche Zeitung

„Wir leben in einer Welt der Extreme mit Überfluss und Hunger, Verschwendung und Mangel. Was Lebensmittel mit dem Klimawandel, dem Kampf um Land und Getreidepreise zu tun haben, zeigt der Dokumentarfilm ‚Taste the Waste‘ von Valentin Thurn. Facettenreich und sachlich beschreibt der Film Zusammenhänge und unternimmt eine Reise, die viele Fakten vermittelt und den Zuschauer mitunter staunend zurücklässt.“

– Iris Auding: Stern[

„Die Wertschätzung gegenüber unserer Nahrung geht durch einen grenzenlosen Zugang verloren. Der Film ‚Taste the Waste‘ nimmt sich dieses Themas an und beeindruckt durch die gekonnte Aufarbeitung von Fakten, seine schockierenden Bilder und die Ermutigung, dass es aus der Misere einen Weg gibt.“

– Jana Zeh: n-tv[

„Taste the Waste veranschaulicht nicht nur das Ausmaß und die Etablierung von Lebensmittelverschwendung als Praxis mit globalen Konsequenzen, sondern entfaltet sein Potenzial im Aufzeigen von subversiven Alternativen, die Mut auf Veränderung und Eigeninitiative machen.“

– Nina Linkel: Critic.de[8]

Quelle: Wikipedia